Karpfenausflug im Wintersemester 2004/05

Karpfen blau. Ergebnis der Karpfenwanderung im Wintersemester 2004/05.

Ziemlich blöd schaut er ja schon drein, der blaue Karpfen. Aber das tut seinem Geschmack keinen Abbruch. Die Wanderung an einem kalten Sonntagnachmittag (5. Dezember 2004) hatte aber sowieso für Hunger gesorgt.

Am Weiher entlang. Karpfenwanderung im Wintersemester 2004/05.

Es gibt noch weitere Bilder: 2004-12-05_Karpfen_Kloetschers.jpg 2004-12-05_Karpfen_Eisenbahn.jpg 2004-12-05_Karpfen_Nico.jpg 2004-12-05_Karpfen_Enderestaurant.jpg 2004-12-05_Karpfen_Karpfen_blau2.jpg 2004-12-05_Karpfen_Agatha_Nico.jpg 2004-12-05_Karpfen_Sweatshirt.jpg

Und so war es angekündigt:

Nach den gelungenen Karpfenausflügen der Vorjahre hat auch heuer Herr Klötscher wieder einen „gemäßigten Spazier-Wandernachmittag mit gemütlichem Karpfenausklang“ ausgearbeitet. Diesmal soll es in ein anderes Gebiet gehen, das aber gar nicht soweit vom angestammten Revier entfernt ist: Es liegt nördlich von Adelsdorf.

Herr Klötscher: „Das ist die Gegend vom Laufer Bierkeller. In Lauf an der Aisch gibt es ein Wirtshaus Fischer. Von dort aus laufen wir Richtung Westen los, dann nach Norden zum „Georg“, einem urigen Wirtshaus in Förtschwind. Dort gibt es Bier und Brotzeit. Von da aus geht's über Asphalt im Dunkeln zurück nach Lauf. Dort können wir dann zu Abend essen. Das Wirtshaus kenne ich nicht, aber der Inhaber betreibt den Laufer Bierkeller, und der ist gut. (…) Selbstverständlich nehme ich das GPS wieder mit. Hohe Wanderschuhe wie immer selbstverständlich.“

Alle Bilder von Herrn Klötscher und Ralf Engelbrecht; dankeschön!

Horst G.