Theater im Sommersemester 1991

Eine Über­sicht über die letz­ten Auf­füh­run­gen der The­a­ter­grup­pe fin­den Sie auf der The­a­tersei­te.

Das Stück „Bunbury“

„The Importance of Being Earnest“ (Deutscher Titel: Bunbury) ist eine Komödie in drei Akten von Oscar Wilde, uraufgeführt am 14. Februar 1895 im Londoner St.-James-Theater in einer Inszenierung von George Alexander.

Das Stück beruht auf einem Wortspiel: „Earnest“ bedeutet „aufrichtig“, was in der deutschen Übersetzung mit „Ernst“/„ernst“ leider nur unzureichend wiederzugeben ist, gleichzeitig ist „Ernest“ der Vorname einer der auftauchenden Figuren.

Die zwei englischen Gentlemen Algernon und Jack sind Lebemänner und geben sich in ihrer Freizeit dem Vergnügen hin. Um diese Leidenschaft mit ihrem gesellschaftlichen Rang zu vereinen, haben beide eine Ausrede erfunden: Algernon einen kranken Freund namens Bunbury, um ab und zu auf das Land fahren zu können, und Jack seinen Bruder Ernest, um ab und zu in die Stadt kommen zu können. Jack, der sich in der Stadt immer als sein Bruder Ernest ausgibt, verliebt sich in Algernons Cousine Gwendolin und macht ihr einen Heiratsantrag. Diese bezeichnet es als ihr Lebensziel, jemanden zu heiraten, der Ernest heißt. Algernon besucht das Landhaus von Jack unter der falschen Behauptung, Jacks Bruder Ernest zu sein. Dabei verliebt er sich in Jacks Mündel Cecily. Auch sie findet den Namen Ernest für absolut notwendig für eine Heirat. Algernons Tante Augusta ist absolut gegen eine Heirat ihrer Tochter mit Jack, nachdem sie erfahren hat, dass Jack als Säugling auf dem Londoner Bahnhof Victoria Station in einer Reisetasche gefunden wurde. Einer Hochzeit ihres Neffen Algernon mit Cecily stimmt sie jedoch zu, nachdem sie von deren recht anständigem Vermögen gehört hat. Jack will aber seine Einwilligung nur geben, wenn er im Gegenzug Gwendolin heiraten kann. Es stellt sich heraus, dass Jacks Haushälterin Miss Prism vor vielen Jahren den Bruder von Algernon im Kinderwagen spazieren fuhr und ihn bei dieser Gelegenheit aus Versehen zurückließ. Weitere Nachforschungen ergeben, dass es sich bei dem Kind um Jack selbst handelt. Er ist also Algernons Bruder. In einer Armeeliste wird festgestellt, dass Jacks wirklicher Name Ernest ist. Am Ende haben alle ihren Partner gefunden. (Quelle: Wikipedia)

Der Autor Oscar Wilde

Oscar Fingal O'Flahertie Wills Wilde (* 16. Oktober 1854 in Dublin; + 30. November 1900 in Paris) war ein irisch-englischer Schriftsteller.

Oscar Wilde, New York, 1882. Picture taken by Napoleon Sarony
(1821-1896), Bild veröffentlicht auf commons.wikipedia.org. Copyright
erloschen, da Bild älter als 70 Jahre

Die Aufführungen

Algernon Moncrieff Michael Schlickmann
Merriman Henning Schmiedehausen
Gwendolen Fairfax Ina Haendle
Cecily Cardew Janina Bobe
John Worthing Martin Niewerth
Lane Matthias Nienhaus
Pastor Dr. Casuble Ralph Utz
Miss Prism Ruth Heller
Lady Bracknell Sibylle Marschner
Regie Christian von Normann
Souffleuse Birgit Diezinger
Technik, Plakat, Organisation etc. Anja Emmert
Christoph Merklein
Horst Gwinner
Martin von Wolfersdorff

Schauspieler …

… werden eigentlich immer gesucht. Bitte links auf „Mail an AMV schicken“ klicken.